Copyright ©  2000 - 2014 Susanne Schöfer
Home     Impressum Kommentar zu diesem Tarot        zurück zum Tarotverzeichnis

Tarot of the Ages - Tarot der großen Zeitalter
Mario Garizio

Verlag und Copyright ©: U.S. Games Systems, Inc.
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages

Der Titel "Tarot of the Ages" bedeutet auf Deutsch "Tarot der Zeitalter". Gemeint sind die großen Zeitalter der verschiedenen antiken Kulturen. Für dieses Tarot wurden die alten Kulturen Ägyptens, Afrikas, der Atzteken, der Wikinger und Indiens herangezogen. Die Großen Arkana beziehen sich auf das Alte Ägypten, die Karten der Stäbe auf Afrika, die Karten der Kelche auf die Azteken, die Karten der Schwerter auf die Wikinger und die Karten der Scheiben auf Indien. Verwendet werden die traditionellen Kartenbezeichnungen. Die Karten der Großen Arkana tragen außerdem noch die ihnen jeweils zugeordneten hebräischen Buchstaben, sowie astrologische Symbole. Bei den astrologischen Zuordnungen handelt es sich jedoch nicht um die traditionellen Zuordnungen, sondern um diejenigen, die beispielsweise auch vom Cagliostro Tarot verwendet werden und wahrscheinlich auf Étteilla zurückgehen (zu Étteilla siehe auch Waite, Crowley & Co. und in der Geschichte des Tarot).

Die Kartendarstellungen des Tarot of the Ages sind wunderschön und scheinen mit ihren intensiven Farben die Intuition beim Kartenlegen zu fördern. Die symbolischen Szenen geben die traditionellen Kartenbedeutungen im Kontext der jeweils zugrundeliegenden Kultur hervorragend wieder. Die Karten selbst sind einen Touch kleiner, als für Tarotkarten im Durchschnitt üblich. Das kleine Begleitheftchen ist inhaltlich recht umfangreich, allerdings nur in englischer Sprache, denn leider ist dieses schöne Tarot nie auf Deutsch erschienen. Für diejenigen, die zumindest etwas Englisch sprechen, lohnt sich jedoch der Kampf mit dem Wörterbuch. Wem das jedoch zuviel ist, kann getrost auch Bücher zum Rider Waite für diese Karten benutzen. Erfahrene Tarot-Kartenleger werden aber vermutlich weder das Begleitheft, noch ein Buch brauchen, da die Kartenbilder für sich selbst sprechen.

nach oben        zurück zum Tarotverzeichnis