Basic Tarot Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Gudrun Dobratz Home       Impressum
Verlag und Copyright ©:  AGM/Carta Mundi, inzwischen  Verlag Königsfurt-Urania
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.

Das Basic Tarot ist ein Künstlertarot im Stil moderner Kunst und als solches ganz einfach Geschmackssache. Es wird bestimmt Tarotisten geben, die dieses Deck mögen und sogar damit arbeiten können. Der Name "Basic Tarot" wurde vermutlich nicht gewählt, weil mit diesem Deck ein Tarot vorliegt, welches zum Erlernen des Tarot-Basiswissens kreiert wurde. Der Name scheint sich viel mehr auf die künstlerische Darstellung zu beziehen, die eben "basic" ist. 

Die 78 Karten dieses Tarots sind recht groß und daher etwas unhandlich. Die Kartenbilder füllen die Karten völlig aus. Es gibt keinen Kartenrand. Die Kartentitel sind daher bei den Großen Arkana und den Hofkarten in das Kartenbild integriert. Zusätzlich sind sie noch einmal in deutscher und englischer Sprache in kleiner Schrift in die Kartenbilder hinein gedruckt. Damit ist sichergestellt, dass man immer weiß, welche Karte man jeweils vor sich hat, denn es lässt sich nicht immer ganz einfach erkennen, was genau auf den Bildern dargestellt ist. Die Zahlenkarten haben nur diesen kleinschriftlichen Aufdruck des Kartentitels. Alle Karten tragen die traditionellen Kartenbezeichnungen, mit Ausnahme der Karte Mässigkeit, die hier "Mischung" heißt. Die Zahlenkarten der Kleinen Arkana sind nicht voll bebildert, sondern zeigen nur ihr jeweiliges Elementsymbol in entsprechender Anzahl. Für die Nummerierung der Karten wurden ausschließlich arabische Ziffern verwendet, auch bei den Großen Arkana. Die Zahlen sind ebenfalls in das Kartenbild integriert und man muss bei einigen Karten etwas genauer hingucken, bis man sie entdeckt. Die traditionelle Tarotsymbolik fehlt fast vollständig. Dafür spielen Farben in der symbolischen Aussage der Karten eine hervorgehobene Rolle.

Das Basic Tarot stammt aus dem Jahre 1997 und ist damals, meines Wissens nur als Set mit Buch erhältlich gewesen. Das Buch ist annehmbarer Durchschnitt, weder besonders gut, noch besonders schlecht. Restexemplare dieses Sets kann man hin und wieder noch im Handel entdecken.


nach oben zurück zum Tarotverzeichnis