The Black Tarot Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Luis Royo * Pilar San Martin Home       Impressum
Verlag und Copyright ©:  Fournier, Spanien, in Deutschland erhältlich beim Verlag Königsfurt-Urania
Homepage von Luis Royo
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.

Dieses Tarot, welches der spanische Fantasy-Maler Luis Royo zusammen mit Pilar San Martin geschaffen hat, wird nicht nur die Fantasy-Fans unter den Tarotisten besonders ansprechen. Der Name "Black Tarot" rührt daher, dass alle Karten einen schwarzen Hintergrund haben, wodurch das Deck insgesamt schwarz erscheint. Außerdem unterstreicht die schwarze Hintergrundfarbe die Fantasy-Darstellungen der Kartenbilder.

Auf den meisten Karten, auch auf solchen, die normalerweise männliche Figuren zeigen, sind Frauen dargestellt. Schließlich sind Frauen ja auch das beliebteste Malobjekt von Luis Royo. Zwar fehlt den Karten jegliche traditionelle Tarot-Symbolik, aber die Darstellungen der Großen Arkana, der Hofkarten und der Asse sind aussergewöhnlich und sprechen gewiss nicht nur Fantasy-Liebhaber und speziell die Fans von Luis Royo an. Nicht umsonst ist das Deck inzwischen längst Kult geworden. Die Bilder haben eine erotische Note. Wer aber die Werke von Luis Royo nicht kennt und insbesondere kein Liebhaber des Fantasy-Genres ist, könnte sie auch als etwas als sexistisch angehaucht empfinden. 

Das Black Tarot steht in der Tradition der Marseiller Tarots, denn, abgesehen von den Assen, zeigen die restlichen Zahlenkarten der Kleinen Arkana nur das jeweilige Elementsymbol in entsprechender Anzahl. Dies dürfte nicht nur für die Liebhaber der Bilder von Luis Royo enttäuschend sein. Wegen der fehlenden Bebilderung der Zahlenkarten und insbesondere wegen der fehlenden traditionellen Symbolik, würde ich dieses Deck für Anfänger nicht empfehlen. Für Sammler ist es jedoch ein Muss.

                                                                                Siehe auch: Labyrinth Tarot von Luis Royo
                                                                                                    I Ching Dead Moon von Luis Royo 



nach oben zurück zum Tarotverzeichnis