Copyright ©  2000 - 2014 Susanne Schöfer
Home     Impressum Kommentar zu diesen Karten        zurück zu Wahrsagekarten

I Ching Dead Moon
Luis Royo

Verlag und Copyright ©: Fournier,  Spanien - in Deutschland erhältlich über den Verlag Königsfurt-Urania
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages

Nach dem Black Tarot und dem Labyrinth Tarot hat der Kult-Künstler Luis Royo auch ein I Ching Kartendeck geschaffen. Das I Ching, das Buch der Wandlungen, kommt aus China und ist möglicherweise das älteste bekannte Wahrsagesystem. Da die lautliche Umschrift des Chinesischen mit dem lateinischen Alphabet naturgemäß Schwierigkeiten birgt, ist das I Ching in der westlichen Welt auch als I Ging, I Ying oder Yijing bekannt. Es besteht aus 64 Hexagrammen, die aus durchgezogenen und durchbrochenen Linien gebildet werden. Das ganze erinnert stark an ein modernes binäres System, ist aber schon einige tausend Jahre alt. Traditionell werden die Hexagramme mit Hilfe von Münzen oder Stäben ermittelt. Das Verwenden von I Ching Karten stammt aus neuerer Zeit. Hierbei gibt es für jedes Hexagramm eine Karte. Ein I Ching Kartendeck besteht daher in der Regel aus 64 Karten. Die Bedeutung einer jeden Karte ergibt sich aus der Bedeutung ihres Hexagramms.

Der Titel Dead Moon deutet bereits darauf hin, dass es sich bei Luis Royos I Ching Karten um ein Deck im Vampire-Stile handelt. Die Karten verbreiten eine düster-schöne Stimmung. Sie sind von 1 - 64 durchnummeriert. Das Hexagramm befindet sich jeweils am unteren Kartenrand. Die Kartenbilder fangen die Stimmung der Kartenbedeutung ein, geben diese Bedeutung aber nicht in einer direkten szenischen Darstellung wieder. Vielmehr vermitteln sie ihre Aussage auf eine zum Teil sehr tiefgründige Weise, so dass man den Zusammenhang mit der Bedeutung des zugrunde liegenden Hexagramms nicht immer auf den ersten Blick erfasst. Genau wie die teilweise rätselhaften Deutungssprüche des I Ching benötigen Royos Bilder eine intensivere Beschäftigung mit ihrer Aussage. Zusätzlich kann es nicht schaden, sich ein wenig mit chinesischen Schriftzeichen auseinanderzusetzen, denn diese tauchen auf einigen Bildern auf und sind dort bestimmt nicht nur als Verzierung zu verstehen.

Dem Deck sind zusätzliche Karten beigefügt, auf denen zu jeder Karte der Deutungsspruch des Hexagramms sowie eine Interpretation dieses Spruches in spanischer und englischer Sprache nachgelesen werden können. Zusätzlich liegt ein Begleitheftchen bei, welches diese Informationen auch noch in französischer, deutscher, italienischer, portugiesischer und koreanischer Sprache enthält.

Wer bereits über Kenntnisse des I Ching verfügt oder schon mit I Ching Karten gearbeitet hat, wird von diesem Deck begeistert sein, selbst dann, wenn er sich mit dem Vampire-Stile bisher nicht so richtig anfreunden konnte. Diejenigen, die schon immer vorhatten, sich mit dem I Ching etwas näher zu beschäftigen, finden hier einen motivierenden Einstieg. Für Fans von Louis Royo ist dieses Deck natürlich ein Muss.

                                                            Siehe auch: I Ching der Liebe von Nishavdo/Rishu/Videha
                                                            Siehe auch: I Ching Karten von Pietro Alligo
                                                            Siehe auch: I Ging Orakel von Klaus und Marlies Holitzka

nach oben        zurück zu Wahrsagekarten