Delphisches Tarot - Mythic Tarot Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Liz Greene * Juliet Sharman-Burke Home       Impressum
Verlag und Copyright ©:  Fireside -  Verlag Königsfurt-Urania
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.

Dieses Tarot gab es ursprünglich nur als Set mit Buch. Inzwischen sind die Karten auch als Einzeldeck erhältlich, allerdings in einem kleineren Format. 

Das Delphische Tarot ist ein recht schönes Deck auf der Grundlage der altgriechischen Mythologie. Die künstlerische Darstellung wirkt allerdings etwas comichaft und wird vom zeichnerischen Stil her dem zugrunde liegenden Thema nicht richtig gerecht. Außerdem lässt die Qualität der Karten zu wünschen übrig. Sie sind sehr dünn und daher anfälliger für Beschädigungen. Es ist auch schon vorgekommen, dass sich in einem neuen, noch in Cellophan verschweißten Deck eine beschädigte Karte befunden hat. So etwas ist natürlich bedauerlich, denn das Delphische Tarot als solches ist durchaus empfehlenswert.

Während die Großen Arkana auf die griechischen Götter bezogen sind, zeigen die Hofkarten der Kleinen Arkana Gestalten aus der Sagenwelt und die Zahlenkarten haben je einen bekannten altgriechischen Mythos zur Vorlage. Für den Satz der Kelche ist es der Mythos von Eros und Psyche, für den Satz der Stäbe ist es die Argonautensage, der Satz der Schwerter hat den Mythos um das Geschlecht der Atriden zur Vorlage und für den Satz der Scheiben/Pentakel hat der Mythos des Daidalos Pate gestanden. Alle Karten sind voll bebildert und tragen die traditionellen Bezeichnungen, weichen jedoch in der bildlichen Darstellung von der traditionellen Symbolik ab, was auf die zugrunde liegende Thematik zurückzuführen ist. Das beigefügte Buch der ursprünglichen Ausgabe erklärt sowohl die Kartenbedeutungen, als auch die zugehörigen Mythen. Man muss sich also nicht unbedingt in der griechischen Mythologie auskennen, um mit diesem Deck zu arbeiten. Bei der Einzelausgabe fehlt das Buch natürlich. Da aber über die altgriechischen Mythen ausreichend Literatur und Informationsmöglichkeiten bestehen, dürfte dies für den interessierten Tarotisten kein Problem darstellen.


nach oben zurück zum Tarotverzeichnis