Copyright ©  2000 - 2014 Susanne Schöfer
  Home     Impressum zurück  

Sonnenaufgang

Dies ist eine Variante des Legesystems "Die Pyramide". Die Aufgabe, um die es bei diesem System geht, kann sich auf eine ganz bestimmte Angelegenheit beziehen, die den Fragenden beschäftigt. Man kann den Sonnenaufgang aber auch "einfach so", ohne eine bestimmte Frage zu stellen, legen, um herauszufinden, welche Aufgabe(n) in der nächsten Zeit anstehen.


Die Bedeutung der einzelnen Positionen:

Die Karten auf den Positionen 1 - 4:
Sie geben Aufschluss über die Aufgaben, mit denen man zur Zeit befasst ist oder die in nächster Zeit auf den Fragesteller zukommen. Dabei können sich alle vier Karten auf eine einzige Aufgabe beziehen oder aber darauf hinweisen, dass es sich um mehr als eine Aufgabe handelt.

Die Karten auf den Positionen 5 - 7:
Sie deuten auf mögliche Hindernisse in Bezug auf die Aufgabe(n) hin. Auch positive Karten können hier auf Hindernisse deuten. Dabei können sich wieder alle drei Karten auf ein einziges Hindernis beziehen oder aber bis zu drei verschiedene Hindernisse anzeigen.

Die Karten auf den Positionen 8 und 9:
Sie deuten auf Lösungsmöglichkeiten hin oder beschreiben etwas oder eine Person, das/die in Bezug auf die Aufgabe(n) hilfreich sein kann.

Die Karten auf den Positionen 10 - 13:
Sie geben einen Hinweis auf das Ergebnis der Angelegenheit. Dabei ist die Karte auf Position 13 die wichtigste Karte, während die Karten auf den Positionen 11 und 12 die Bedeutung der Karte auf Position 13 näher beleuchten, bzw. modifizieren. Die Karte auf Position 10 kann sich als eine Art Bindeglied zwischen den vorherigen Karten und den Ergebniskarten erweisen. Sie ist sozusagen der Kanal, durch den das Ergebnis zustande kommt. Manchmal stellt sie auch den verborgenen Kern des Ergebnisses dar.

zurück