Verlag und Copyright ©:  FXS (F.X. SCHMID Spiele)
Diese Karten gibt es längst nicht mehr im Handel. Sie sind damals im Verlag FXS (F.X. SCHMID Spiele) erschienen, 
der heute zur Ravensburger AG gehört.

Diese alten Lenormandkarten wurden 1950 herausgegeben, jedoch nur für kurze Zeit und in geringer Auflage. Eine Neuauflage gabe es nicht. Daher sind sie heute nur noch selten zu finden. Auf der Kartenbox ist als Gründungsjahr des FXS-Verlages (= Verlag F.X. Schmid Spiele), der diese Karten herausgegeben hat, das Jahr 1860 angegeben. Auf dem den Karten beiliegenden Faltzettel ist dann vermerkt, dass dieser Verlag zum Zeitpunkt der Herausgabe der Karten seit 90 Jahren bestand. Die Karten wurden wohl auch extra für diesen Anlass entworfen. Diese Angaben bestätigen das Entstehungsjahr 1950. Ein weiteres Indiz für dieses Entstehungsjahr finden man auch auf den Karten selbst. Die auf den Personenkarten abgebildeten Figuren, die Dame und der Herr, tragen Mode im Stil der damaligen Zeit. Man beachte, dass der Herr sogar raucht.

Die Karten selbst sind in einem für ihr Alter sehr guten Erhaltungszustand. Die Kartenbox ist sehr schön in Schwarz und Silber gehalten, ihr Zustand ist aber weit weniger gut, als die Karten selbst. Bei dem Begleitzettel handelt es sich um einen gefalteten, grünen Doppelbogen, der in etwa DIN-A-5-Format hat und als "Gebrauchsanweisung" bezeichnet wird. 

Der FXS-Verlag besteht immer noch, ist inzwischen aber kein eigenständiger Verlag mehr, sondern gehört zu Ravensburger, dem größten Hersteller von Spielen in Europa. Lenormandkarten gibt es dort nicht mehr.

Siehe auch: Das Online Lenormand-Museum von Holger Klinzmann & Uta Dittrich

Zu Mlle Lenormand siehe auch unter Waite, Crowley & Co..

nach oben zurück zu Wahrsagekarten zurück zur Lenormand-Ecke