Barbara Walker Tarot Kommentar zu diesem Tarot
zurück zum Tarotverzeichnis
Barbara Walker Home        Impressum
Verlag und Copyright ©:   U.S. Games Systems, Inc., USA  -  AGM/Carta Mundi
Abbildungen mit Genehmigung des Verlages.

Barbara Walker hat nicht nur umfassende Tarot-Studien betrieben, sondern sich auch intensiv mit alten Mythen und Religionen auseinander gesetzt. Beides vereinigt sie in ihrem Tarot. Die Karten des Decks werden mit alten Mythen und/oder Gottheiten und deren zugrunde liegenden Bedeutungen verbunden, bzw. erklärt. Barbara Walker hat zudem mehrere Bücher geschrieben, in denen sie die Ergebnisse ihrer jahrzehntelangen Forschungen über die alten Religionen und Mythen der Welt darlegt. Dadurch ist dieses Tarot auch eine kleine Zusammenfassung alter, teilweise vergessener Religionsinhalte. Ihr Buch "Die Geheimnisse des Tarot" gibt Aufschluss über die tieferen Bedeutungsinhalte der einzelnen Karten. Barbara Walker hat außerdem das Lexikon "The Women's Encyclopedia of Myths and Secrets" verfasst, welches in Deutschland unter dem Titel "Das geheime Wissen der Frauen" im Jahre 1995 erstmals erschienen ist. Dieses umfangreiche, sehr gut recherchierte Werk zeugt von langen, intensiven Studien und ist in seiner Art einzigartig.

Die Karten dieses Decks sind etwas kleiner als üblich und dadurch sehr handlich. Alle Karten sind voll bebildert. Die Großen Arkana tragen die traditionellen Bezeichnungen. Auch die Hofkarten tragen die traditionellen Bezeichnungen, werden aber noch zusätzlich mit Gottheiten oder mystischen Gestalten aus verschiedenen Kulturen und Epochen verbunden. Auf den Zahlenkarten der Kleinen Arkana befindet sich am oberen Kartenrand je ein Stichwort als Deutungshilfe. Alle Kartenbezeichnungen und Deutungshilfen sind in fünf Sprachen angebeben: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Die Karten sind ansprechend und farblich eindrucksvoll gestaltet. Ein Deck mit dem es auch Anfänger versuchen können. Leider ist es nicht oft erhältlich.


nach oben zurück zum Tarotverzeichnis